Wandern im Ruhrgebiet – Duisburg

veröffentlicht am 29.04.2024

Wo ihr in Essen die Großstadt hinter euch lassen könnt und in die schöne Natur des Ruhrgebiets eintauchen könnt, haben wir euch in einem anderen Beitrag schon vorgestellt. Doch auch an unserem anderen Standort, in Duisburg, gibt es jede Menge Möglichkeiten, der Natur näher zu kommen und eine Wanderung zu unternehmen.

 

Sechs Seen Platte:

In Duisburg Wedau findet ihr die sechs Seen Platte. Wie der Name bereits verrät, besteht dieses Gebiet aus sechs größeren und kleineren Seen. Der größte See ist der Wolfsee. An diesem findet ihr nicht nur einen über 400 Meter breiten Strand, sondern auch eine Badestelle. Neben dem Schwimmen und Wandern um die verschiedenen Seen bietet sich hier ein Picknick an einer ruhigen Uferstelle an. Außerdem gibt es diverse Wassersportangebote wie Segeln oder SUP. Wer gerne einen Überblick hätte, der kann den Aussichtsturm erklimmen und aus mehr als 20 Meter Höhe das Gebiet bewundern.

 

Töppersee:

Der Töppersee liegt bei Rheinhausen und lockt mit Spazierwegen und Wassersport. Nicht nur mit Wasserski und anderen Wasseraktivitäten könnt ihr euch hier beschäftigen. Nach einem Spaziergang um den See kann hier gegrillt werden. Zudem finden sich Minigolfanlagen und Trampoline, aber auch Tennisplätze und Go-Kart Strecken am Ufer.

 

Landschaftspark:

Wer das Ruhrgebiet mit seiner Industrie und Geschichte nicht ganz hinter sich lassen möchte, der kann den Landschaftspark Duisburg-Nord besuchen. Auf 180 Hektar könnt ihr den Hochofen des ehemaligen Hüttenwerks und viele weitere Anlagen bestaunen. Auf einige der alten Anlagen könnt ihr hinauf klettern, um einen Überblick über die Anlage zu haben. Um den bestmöglichen Eindruck des großen Gebiets zu haben, ist es sinnvoll dem 6,4 km langen Rundweg der Industriegeschichte zu folgen, den ihr leicht auf der Webseite des Parks findet.

Wenn ihr vom Laufen genug habt, könnt ihr zum Beispiel den Klettergarten des Landschaftsparks besuchen, der es in sich hat oder ihr kommt zu einer der unterschiedlichen Veranstaltungen, die im Park stattfinden, wie beispielsweise dem Open Air Kino oder Street Food Festivals.

 

Regatta Bahn:

Die Regattabahn Duisburgs ist recht bekannt, da der Duisburger Wassersport eine hohe Leistungsklasse hat. Doch nicht nur die Duisburger Kanuten und Segler könnt ihr bei einem Besuch der Regattabahn bestaunen, ihr könnt am Ufer der Bahn hervorragend wandern gehen. Doch nicht nur in gemächlichem Tempo ist es möglich, hier Meter zu machen, hier sind beleuchtete Laufstrecken zu finden, auf welchen ihr 5 oder 10 km Läufe trainieren könnt. Ist ein solcher Lauf geschafft, könnt ihr einen Uferabschnitt suchen, an welchem etwas Sand liegt und dort eine Pause machen. Auch Kinder kommen hier auf ihre Kosten, denn an der Regattabahn gibt es einen riesigen Wasserspielplatz.

 

Tiger and Turtle – Magic Mountain:

Wandern der etwas anderen Art könnt ihr an der Tiger und Turtle – Magic Mountain Achterbahn Skulptur. Diese könnt ihr nämlich erklimmen und durch Loopings, steile Abfahrten und Auffahrten laufen. Am höchsten Punkt angekommen, habt ihr eine hervorragende Aussicht über das umliegende Gebiet: bei gutem Wetter könnt ihr nicht nur Teile Duisburgs, wie den Innenhafen überblicken, sondern auch bis Düsseldorf mit samt Flughafen sehen. Besonders reizvoll ist ein Besuch in der Dämmerung, bzw. bei Nacht, denn dann erstrahlt das Bauwerk, beleuchtet von unzähligen LED Leuchten, hell und wirkt noch beeindruckender.

 

Uhlenhorst:

Der Wald Uhlenhorst liegt auf dem Grenzgebiet zwischen Mülheim und Duisburg. Wen ein Waldspaziergang lockt, der wird hier auf seine Kosten kommen, denn der Uhlenhorst ist ein großer und dichter Wald, in welchem ihr verschiedene Wanderwege zwischen 2 und 7 km Länge findet, die ihr natürlich auch kombinieren könnt. Da es hier wenig Steigung gibt, sind es sehr moderate Wege und ihr könnt entspannt durch den Wald schlendern. Mit etwas Glück könnt ihr Rehe oder Eichhörnchen beobachten oder ihr findet eine kleine Lichtung für ein Picknick mit Freunden.